Sie sind hier

G-DRG-Info

Einfach Rationell Übersichtlich Zusatznutzen

Die DRG (Diagnosis Related Groups) Realität hat in Deutschland mit Einführung der G-DRG (German Diagnosis Related Groups) begonnen. Das Anwendungsprogramm G-DRG-Info, von Medical Software, bringt Transparenz in Ihre DRG.
G-DRG-Info unterstützt Sie bei der Vorbereitung und Einführung der G-DRG, ebenso wie im Controlling für Kliniken die bereits, über das Optionsmodell, mit G-DRG arbeiten.
G-DRG-Info hilft Ihnen Mängel in der Kodierung von Diagnosen und Prozeduren aufzudecken, fasst fehlerhafte DRG zusammen und bietet Ihnen die Option die med. Dokumentation auf die G-DRG abzustimmen.

G-DRG-Info ermittelt anhand der bereitgestellten Daten die Kennzahlen zur Kalkulation der DRG u.a.:
  • Casemix
  • Casemix-Index
  • %-Satz der groupierbaren Fälle
  • Ø-Verweildauer in Tagen
  • Ø-Alter in Jahren
  • Ø-Alter gewichtet nach Verweildauer
  • Anzahl relevante Nebendiagnosen
  • Bewertungsrelation Zu-, Abschläge
  • Anzahl Tage mit Abschlag für Kurzlieger
  • Anzahl Tage mit Zuschlag für Langlieger
  • Anzahl Tage mit Abschlag bei frühzeitiger Verlegung
  • Basisfallwert
  • Erlöse nach KFPV
  • E1Plus-Formular (AEB)

G-DRG-Info bietet eine Einzelfallbetrachtung mit Detailinformationen, fachabteilungs-bezogene Auswertungen und Gesamtauswertung der bereitgestellten Daten.
G-DRG-Info hat ein durchgängiges Benutzerinterface. Die Kombination mit dem abgestimmten Formulardesign, stellt kurze Einarbeitungszeiten für das Fachpersonal sicher.


G-DRG-Info ermittelt den Basisfallwert anhand des “Casemix-Index” und des Budgets.
Das Budget kann durch den tatsächlichen Erlöslt. BPflV95 ermittelt oder frei erfasst werden und bietet somit eine Grundlage zur Kalkulation.